head-frauen

So viertel acht starte ich, mit Vorfreude im Herzen und Hunger im Magen in Richtung JESUS-GEMEINDE, denn halb acht beginnt diese ausgesonderte Zeit nur für uns Frauen.
Mir gefällt, dass jede herzlich willkommen ist, egal ob sie zur Gemeinde gehört, eine andere besucht, oder Gott noch gar nicht kennt. Angekommen, werde ich freundlich empfangen und nehme Platz an einem der schön dekorierten Tische.

 

Logo Frauen

 

Meist stehen Tischkärtchen mit einem christlichen Spruch auf den Plätzen und ich bekomme schon einen Vorgeschmack auf Gottes Wort. Besonders glücklich bin ich, wenn ich bereits hier eine Ermutigung finde, die gerade zu meiner Lebenssituation passt. Schön ist, wenn meine beste Freundin kommt und wir uns gut mit anderen Frauen unterhalten können. Nach und nach füllt sich der Raum. Jedes Alter ist dabei. Es sind junge und jugendliche Frauen, weißhaarige, Frauen mit viel Lebenserfahrung, Frauen in den besten Jahren, verheiratete und verwitwete, Single-Frauen. Ich sehe Freude auf den Gesichtern, lachende Münder, die immer (meist gleichzeitig) in Bewegung sind. Irgendwann kommt Uta Hascher, die Frau unseres Pastors zu Wort. Sie begrüßt uns und legt im Gebet den Abend in Gottes Hand. Ich mag sie, weil sie echt ist, mitten im Leben steht und ihre Freizeit damit verbringt, mit ihrem Helferteam einen unvergesslichen Abend auszurichten.

 

Endlich wird das Buffet eröffnet. Welche Köstlichkeiten…. Verschiedene Brotsorten, ein großes Wurst– und Käseangebot und Salate ohne Zahl. Dankbarkeit steigt in mir auf. Nun beginnt der gemütliche Teil, wir reden und reden, lachen und freuen uns an diesem schönen Abend. Durch die Verschiedenartigkeit einer jeden Frau und die unterschiedlichen Lebenssituationen in denen wir stecken, haben wir eine Fülle von Gesprächsthemen und tauschen uns darüber aus. Es ist einfach schön. Bald ist das gute Essen beendet und ich bin gespannt auf die Referentin und ihr Thema. Sie ist immer eine von uns, eine aus unserer Mitte, eine die weiß wie es ist, eine Frau zu sein um den Alltag zu meistern. Ich kann mich oft darin wiederfinden. Dinge von einer anderen Seite zu sehen, staunen, dass z.B. eine hübsche liebenswerte Frau mit Selbstannahme zu kämpfen hat oder Dinge im Leben geschehen sind, die man nur von „anderen“ Menschen kennt, die einfach weit weg sind. Manche Dinge die ich erfahre, berühren mein Herz und treiben mir Tränen in die Augen. Wenn eine Frau von ihrem unperfekten Leben erzählt, dann darf auch ich Fehler machen und bin dennoch richtig! Meine Gedanken die ich habe und wie ich manchmal im Alltag kämpfe sind in Ordnung. Ich bin nicht allein, anderen geht es genauso. Natürlich kommt auch zur Sprache wie wichtig es ist Gottes Wort zu kennen, sich davon ermutigen zu lassen, zu wissen, auf dem richtigen Weg zu sein oder Dinge einfach leichter zu nehmen, weil wir nicht perfekt sein müssen.

 

Bald endet unser schöner Abend. Meist beten wir noch füreinander. Im Gebet steckt so viel Kraft. Und was gibt es besseres, als alles was mich bewegt Gott hinzulegen, in dem gemeinsamen Bewusstsein, Gott ist mitten unter uns. Bevor ich heimkehre, noch ein paar letzte Gespräche. Schließlich muss ich bis zum nächsten Frauenabend 6 Wochen warten. Ausgerüstet mit neuen Impulsen und Denkanstößen kehre ich heim und kann auf einen gelungenen Abend zurückblicken.

 

In diesem Sinne: Allerherzlichste Einladung zu einem köstlichen, geistreichen und gemütlichen Frauenabend in meiner JESUS-GEMEINDE. Wann der nächste stattfindet? Das steht hier im Terminkalender.